Inkscape 7: Verläufe (Gradients) in Inkscape

Kategorie: Inkscape

Mit Farbverläufen peppen Sie Ihre Grafiken auf und sorgen für interessante Effekte.#

Inhalt

Lineare Farbverläufe in Inkscape

Zeichnen Sie ein Rechteck und klicken Sie dann auf Farbverläufe erstellen und bearbeiten Farbverläufe (Gradients) in Inkscape oder drücken Sie die Taste G auf Ihrer Tastatur. Achten Sie darauf, dass oben links das erste Feld Linearen Farbverlauf erzeugen Farbverläufe in Inkscape aktiviert ist. Jetzt wählen Sie den oberen Punkt Ihres Rechtecks aus und ziehen bei gedrückter Strg-Taste eine Linie bis ans untere Ende. Oben erscheint der quadratische Marker, während am Ende des Verlaufs ein Kreis zu sehen ist. Der Start hat standardmäßig die Farbe der Füllung und der Kreis steht im Ausgangszustand für Transparenz. Sie erzeugen also einen Verlauf von der Hintergrundfarbe zu einem transparenten Farbton.

Durch Klick auf die Markierungen ändern Sie die Farben der Punkte. Klicken Sie auf das obere Quadrat (das sich dann blau verfärbt) und wählen Sie eine andere Startfarbe für Ihren Verlauf. Jetzt markieren Sie den unteren Kreis und ändern auch hier den Farbton. mit Umschalt+Strg+F wechseln Sie in den Füllung und Kontur Dialog. Hier verändern Sie je nach Wunsch die Unschärfe und die Deckkraft des jeweils blau markierten Punktes.

Markieren Sie das obere Quadrat und gehen Sie rechts oben auf Zwischenfarbe einfügen. So fügen Sie eine neue Farbe (genau in der Mitte des bisherigen Verlaufs) ein. Um eine neue Farbe an einer
beliebigen Stelle einzufügen, klicken Sie am gewünschten Ort doppelt auf die Verlaufslinie. Die neue entstehenden Punkte bearbeiten Sie dann auf die gewohnte Weise.


Kreisförmiger (radialer) Verlauf in Inkscape

Erstellen Sie zunächst einen Kreis und gehen dann auf Farbverläufe erstellen und bearbeiten Farbverläufe (Gradients) in Inkscape. Anschließend aktivieren Sie oben Radialen (elliptischen) oder kreisförmigen Verlauf erstellen.Kreisförmiger Verlauf in Inkscape
Nun sehen Sie den kreisförmigen Verlauf, der aus drei Punkten besteht. Der Startpunkt ist wieder durch ein Quadrat gekennzeichnet, die beiden Endpunkte bestehen aus Kreisen. Ändern Sie die Farbe eines Endpunktes, so verändern Sie gleichzeitig auch die Farbe des anderen Endpunktes. Zwischenfarben fügen Sie wie bei einem linearen Verlauf ein.


Farbverläufe auf andere Objekte anwenden (Inkscape)

Zeichnen Sie ein Rechteck und fügen Sie einen Verlauf mit drei unterschiedlich gefärbten Punkten hinzu. Anschließend erstellen Sie ein Dreieck und wechseln dann in den Füllung und Kontur Diaolog. Bei Füllung gehen Sie auf Linearer Farbverlauf und wählen dort den Farbverlauf des Rechtecks aus. Jetzt erhält das markierte Dreieck den Farbverlauf des Rechtecks.


Inkscape: Farbverlauf für die Kontur (den Rahmen)

Auch der Rahmen (die Kontur) kann in Inkscape einen Verlauf erhalten. Erstellen Sie ein Objekt mit einer ausreichend breiten Kontur und klicken Sie oben links bei aktiviertem Verlaufswerkzeug auf Farbverlauf für die Kontur erzeugen Farbverlauf Kontur - Inkscape

Verwandte Beiträge

Inkscape 6: Text in Inkscape

Im Folgenden erkläre ich, wie Sie mit Inkscape Texte erstellen und gestalten. Inhalt Grundlagen der Textgestaltung in Inkscape Inkscape: Text an Objektform anpassen Text an Pfad ausrichten (Inkscape) Kreisrunder Text

Inkscape 5: Klone erzeugen und verändern

Grafikdesigner benötigen oft viele identisch aussehende Objekte. Sie legen also beispielsweise drei blaue Kreise mit einem Durchmesser von 150 Pixeln an. Hinterher stellen Sie fest, dass drei rote, 200 Pixel

Inkscape 4: Pfade und Pfadoperationen für Anfänger erklärt

Inkscape Objekte sind geometrische Formen. Die Kontur dieser Formen ist fest. Ein Viereck bleibt ein Viereck und ein Kreis bleibt ein Kreis. Inhalt Inkscape Pfade (mit Video) Inkscape Pfadoperationen (mit

Inkscape 3: Objekte ausrichten und verteilen

Im ersten Teil zeigte ich, wie Sie in Inkscape Objekte erzeugen, positionieren und vergrößern. Anschließend beschrieb ich in der zweiten Folge Inkscape:Objekte duplizieren, gruppieren und einfärben die weiteren Schritte. Hier

Inkscape 2: Objekte duplizieren, gruppieren und einfärben

In meinem vorherigen Beitrag habe ich die Grundlagen von Inkscape (Objekte erstellen, drehen, verändern) erläutert. Im Folgenden beschreibe ich weiterführende Techniken, die die Arbeit mit Inkscape erleichtern. Inhalt Objekte duplizieren