Conversion Tipp 1: Formular Optimierung

Kategorie: Usability

Formulare sind wichtige Bestandteile einer Conversion Optimierung. Durch Formulare haben die User die Möglichkeit direkt Kontakt zum Unternehmen aufzunehmen, ohne eine Telefonnummer wählen oder ihr E-Mail Programm starten zu müssen. Allerdings gibt es einige Dinge zu beachten, damit Formulare auch tatsächlich zum Erfolg einer Website beitragen.

Nur Pflichfelder angeben

Auf vielen Internetseiten findet man Formulare mit zahlreichen Feldern von denen nur ein Teil als Pflichtfeld ausgezeichnet sind. Dabei stellt sich die Frage, warum die Felder überhaupt aufgeführt werden, wenn es keine Pflicht ist diese auszufüllen. Um die Übersichtlichkeit zu erhöhen empfiehlt es sich daher, die Eingabfelder auf die Pflichtfelder zu beschränken und die anderen Felder wegzulassen.

* Pflichfelder müssen ausgefüllt werden.

Formulare mit weniger Feldern werden häufiger ausgefüllt, als Formulare mit sehr vielen Feldern, die auf potentielle Interessenten abschreckend wirken. Deshalb sollte man das obere Kontaktformular wie folgt gestalten:

Es werden nur die drei wirklich benötigten Felder aufgeführt und die Stern * Notation kann entfallen.

Größe der Eingabefelder anpassen

Die Größe der Eingabefelder sollten sich an den zu erwartenden Eingaben orientieren, deshalb brauchen die Felder Email oder Name nicht so viel Platz, weil der Name oder die Email vorrausichtlich nicht so lang sind. Während man für die Nachricht ruhig etwas mehr Platz lassen kann, um den Kunden genügend Raum zu geben ihre Anliegen äußern zu können.

Den Anfrage-Button gestalten

Das Ziel eines Kontaktformulars ist es, dass so viele User wie möglich das Formular abschicken, dazu ist es nötig, dass der Anfrage-Button ansprechend gestaltet wird.

Der Anfrage-Button sollte

  • ausreichend groß sein, damit es keine Schwierigkeiten gibt den Button mit der Maus anzuklicken
  • in einer Komplementärfarbe gestaltet werden, um die Klickhäufigkeit zu erhöhen.

Der Standardbutton ist in diesem Fall zu unauffällig und hebt sich nicht vom Layout ab.

Häufig werden die Anfrage-Buttons farblich an das Layout angepasst. Diese Variante ist allerdings nicht optimal.

Buttons, die in einer Farbe gestaltet sind, die sich deutlich vom übrigen Layout abhebt, werden deutlich häufiger als andere Buttons angeklickt. Deshalb sollte man eine komplementäre Buttonfarbe wählen, um die Klickrate zu maximieren.

Den Anfrage Button umformulieren

Je nach Situation in der sich der User/potentielle Kunde befindet, ist es sinnvoll, die Beschriftung des Anfrage(submit)-Buttons zu ändern.

Die Formulierung Anfrage ist dabei zu passiv, es ist besser eine aktive Formulierung zu wählen, um den User zum Klick auf diesen Button zu animieren Daher ist die Aufforderung Anfrage senden eindeutig die bessere Variante als das sehr sachliche und passive Anfrage.

Handelt es sich um ein zeitlich begrenztes Angebot, was angefordert werden soll, kann dies auch durch das Einfügen von jetzt in den Button verdeutlicht werden. Für den User entsteht so ein gewisser Zeitdruck, der unter Umständen zu mehr Anfragen führt.

Werden im vorherigen Text, die Vorteile eines Produkts oder einer Dienstleistung ausführlich beschrieben, kann diese positive Beschreibung durch eine geschickte Formulierung des submit-Buttons noch verstärkt werden. Beispielsweise könnte mit einer Formulierung wie Jetzt profitieren ein positiver Klickanreiz geschaffen werden.

Fehleranzahl durch Auswahlfelder minimieren

Gibt es für ein bestimmtes Eingabefeld nur eine begrenzte Anzahl an Eingabemöglichkeiten, sollte man dem User nur diese Möglichkeiten als Auswahlfeld zur Verfügung stellen. Daher ist die untere Variante wenig sinnvoll, da es nur die Möglichkeiten Herr oder Frau gibt.

Bei begrenzten Auswahlmöglichkeiten, sollte eine Auswahlliste als Formularfeld integriert werden, das Ausfüllen geht schneller und die Zahl der fehlerhaften Eingaben sinkt.

Platzhalter verwenden, um die Eingabe zu erleichtern

Durch das HTML-Element placeholder, kann in das jeweilige Formularfeld mit dünner grauer Schrift eine Angabe geschrieben werden, die dem User die Eingabe erleichtert. Diese dünner Schrift verschwindet, sobald der User etwas in das jeweilige Formularfeld schreibt.

Wird beispielsweise nach einer Domain gefragt, ist es für den User oft fraglich, ob die Domain mit http:// oder mit www oder ohne beides angeben werden soll. Durch den Einsatz eines Platzhalter kann diese Frage ohne großen Aufwand geklärt werden.

Nun ist es absolut eindeutig, in welcher Form die Domain eingetragen werden soll.

Ein optimiertes Kontaktformular:

Ein optimiertes Kontaktformular mit weniger Eingabfeldern, angepassten Größen der Eingabfelder, Platzhaltern und einem in einer Komplementärfarbe gestaltetem Button mit aktiv formuliertem Buttontext könnte wie folgt aussehen:

Verwandte Beiträge

Conversion Tipp 3: Webdesign Konventionen einhalten

Menschen orientieren sich gerne an festen Regeln. Egal ob beim Tagesablauf, im Supermarkt oder im Straßenverkehr, Konventionen sorgen für ein Gefühl der Sicherheit und Behaglichkeit. Wer sich an einem Ort weiterlesen

Conversion Tipp 2: positive Emotionen durch Fotos

Die Besucher einer Website sollen sich mit einem positiven Gefühl auf der Seite bewegen und die für sie wichtigen Informationen finden und im Optimalfall Kontakt zum Unternehmen aufnehmen, um die weiterlesen

Texte im Internet schreiben

Um Texte für das Internet zu schreiben, muss man zunächst wissen, wie Texte im Internet gelesen werden. Die Antwort auf diese Frage ist ernüchternd. Die meisten User lesen die Texte weiterlesen

Usability Tipps für die Startseite

Die Startseite einer Webseite kann mit der Titelseite einer Zeitung verglichen werden. Die Titelseite muss durch eine ansprechende Gestaltung und griffige Formulierungen dafür sorgen, dass möglichst viele Kunden die Zeitung weiterlesen